Über diese Website

Auf diesem Blog möchte ich mich mit dem Krongold- Siegel befassen.

Eigentlich sollte es nur der Besuch einer Lesung eines Romans des Schriftstellers Levi Krongold sein. Dort stellte er sein neu erschienenes Buch Der Tanz der Bienen vor.

In diesem Roman beschreibt er unter anderem ein geheimnisvolles Symbol, welches er in Spanien, an einer alten Kultstätte gefunden hat: das Siegel. Er beschrieb es als einen etwa 5 cm großes kreisrunden Gegenstand, auf dem beidseits Symbole, Zahlen und Schriftzeichen graviert waren. Die Herkunft des Siegels ist unbekannt, es lag wohl unter einem mit den Jahren locker gewordenem Stein in der Mitte der Kultstätte. Auch das Material, aus dem das Siegel bestand, konnte nicht sofort bestimmt werden.

Krongold übergab das Siegel einem Wissenschaftler aus dem archäologischen Institut in Granada, fertigte sich jedoch vorher einen Abdruck von beiden Seiten des Zeichens an.

Seither beschäftigt er sich mit dem Symbol und versucht dessen Bedeutung zu erforschen.

So spielt es auch die zentrale Rolle in dem Roman, den er darum gewoben hat.

Was mich sofort interessierte war die Tatsache, dass in Krongolds Roman einige Merkwürdigkeiten eingearbeitet sind, die darauf hindeuten, dass es sich nur vordergründig um eine triviale Geschichte handelt, in Wirklichkeit jedoch um eine versteckte okkulte Botschaft. Darüber hinaus kommt Krongold immer wieder auf Erläuterungen zur Anwendung des Siegels zurück, die er im Text in Dialogen versteckt. Auch gibt er Hinweise, welche Wirkung das Siegel haben könnte.

Da ich mich sehr für Meditation interessiere und auch mit alten religiösen Kulten und Praktiken beschäftige, die in vorchristlicher Zeit Grundlage unserer europäischen Kultur waren, habe ich Krongold nach der Lesung darauf angesprochen.

Levi Krongold ist ein sich sehr bescheiden und unauffällig gebender Autor. Er macht kein großes Aufsehen um seine Person. Leider war er aber auch nicht bereit meine vielen drängenden Fragen zu beantworten, abgesehen davon, dass nach der Lesung viele Teilnehmer ihn mit Fragen bestürmten.

Er lächelte mich nur an und meinte: Der Weg liegt in dir selbst, das Siegel ist nur ein Schlüssel zur Pforte in dein Herz. Niemand kann dir den Weg erklären und niemand kann dir ein Kochrezept geben, wie die Speise zuzubereiten ist, die du zu dir nehmen möchtest. Es ist eben die eigenständige Bemühung, die notwendig ist, um die Fragen zu beantworten, die du mir stellen möchtest. Sobald ich dir eine Antwort gebe, verhindere ich, dass du sie selbst findest. Sich mit dem Siegel zu beschäftigen bedeutet Transformation. Nimm das Bild einer Raupe, die sich zum Schmetterling transformiert, einen groben Stein, der erst durch den Schweiß des Bildhauers zu einer Plastik vollendet, den Rohdiamanten, der erst durch mühsamen Schliff wirklich an Wert gewinnt. Das ist der Weg des Siegels, so wie ich ihn verstehe. Im Buch findest du, die richtigen Antworten, die dir helfen werden, die ersten Schritte zu gehen.

Er schenkte mir eines seiner mitgebrachten Autorenexemplare.

Ich möchte nun auf diesem Wege Austausch suchen mit Leuten, die das Buch ebenfalls gelesen haben. Es hat verwirrend viele Ebenen. Ich möchte in diesem Forum verschiedene Aspekte des Siegels diskutieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s